All-Tag
Gratis bloggen bei
myblog.de

Flucht nach hinten

Wieso fällt es mir so leicht, mich für kleine, nichtige Tätigkeiten  zu interessieren, wenn ich so viel wichtiges zu tun hätte? Es ist unglaublich, eigentlich müsste ich einen Job suchen, aber ich vertüdle meinen Tag mit Computerspielen und freue mich am Ende sogar noch wirklich über das Erreichte...

Vor nicht all zu langer Zeit habe ich mich noch darüber amüsiert wie Menschen, die keine oder wenig Freunde oder Hobbies haben sich in die Traumwelt der Onlinespiele flüchten, um sich als wichtiges Mitglied eines "Clans" die anerkennung zu holen die sie im realen leben nicht erhalten. Nur warten die "Freunde" da auch nur auf dich, weil sie ohne dich eine Aufgabe nicht lösen könnten, nicht etwa weil sie deine Persönlichkeit schätzten oder sich mit dir unterhalten wollten (ok, einige sicher auch). Das ist auch kein leeres gerede, ich kenne mehrere sehr ambitionierte Spieler, die auch keine Hemmungen haben ihre Freundin einmal mehr zu versetzen um endlich an die erwünschte Ausrüstung zu gelangen.

naja und jetzt gehe ich in die selbe Richtung, glückwunsch...

3.9.07 22:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen